image description
Cap d'AgdeFrankreich
 
Kontakt
Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 9:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr

+49 (0)30 340 92 963

Bitte beachten Sie unsere
Öffnungszeiten zu den Feiertagen.
Weitere Informationen finden Sie
hier.

image description
Naturistdorf Cap d’Agde, Frankreich

FKK Feriendorf Cap d’Agde Naturiste

Cap d’Agde liegt in Südfrankreich im Département Herault an der französischen Mittelmeerküste.
Zahlreiche, am Mittelmeer gelegene Fischerorte wurden von der französischen Regierung durch neuerbaute Ferienzentren für den Tourismus aufgewertet. Auch Cap d’Agde wurde vor ca. 50 Jahren (vorher war es ein einsames Cap ohne Tourismus) zu einem Touristenzentrum mit malerischem Hafen, Yachthafen, Kaianlagen, Fußgängerzone und Einkaufsmöglichkeiten umgestaltet.

D’Agde ist eine Hafenstadt am erloschenen Vulkan St Loup, dessen letzter Ausbruch vor ca. 750.000 Jahren war. Wenn man sich zu einem Aufstieg auf den Mont Saint Loup durchringt, hat man einen wunderschönen Blick auf die 11 Badestrände (Gesamtlänge über 14 km), die Steilküsten und das kultivierte Hinterland.

Bild: Strand Cap d'Agde Strand Cap d'Agde Naturiste

Cap d'Agde einen der schönsten Stränden in Europa

Die Strände bestehen aus Sandbuchten, eine (Grande Conquel, zwischen Lavafelsen gelegen), hat einen wunderschönen schwarzen Basaltstrand.

Der Hafen von Agde bietet Platz für über 1000 Boote. Die Stadt, die ca. 34.000 Einwohner hat und 300 v. Chr. gegründet wurde, liegt in einiger Entfernung. In Cap d’Agde kommen Bootsbesitzer, Badeurlauber, und Tennisspieler voll auf ihre Kosten. Der hohe Freizeitwert dieses modernen mediterranen Seebades wird noch durch zahlreiche Freizeitangebote wie Wettsegeln, Golfturnier und Tauchabenteuer gesteigert.

FKK Feriendorf

Ein Teil dieses Urlaubszentrums wurde als große Anlage für FKK-Freunde errichtet. Die FKK Anlage ist mit ca. 120 ha so groß, dass man sie während des Urlaubs nicht verlassen muss, Ärzte, Bank, Friseur, Bars, Restaurants, Supermärkte und andere Geschäfte erfüllen fast jeden Wunsch der Urlauber. Man sollte unbedingt die Umgebung erkunden, die viel mehr zu bieten hat, als nur das FKK Dorf.

Das Département Herault

Zwischen den Grünanlagen und Gärten befinden sich zahlreiche Appartementhäuser, Reihenhäuser und Hotels. Am Strand kann man sich Sonnenschirme und Liegen mieten oder in einem der zahlreichen Restaurants oder Strandbars speisen.

Bootsrundfahrten auf dem Mittelmeer sind vom Hafen aus möglich. Das Städtchen Agde, welches etwa 5 km flussaufwärts liegt, hat ein historisches Zentrum mit interessanten Gebäuden, wie die Kathedrale aus dem 12.Jahrhundert und den sehenswerten alten Fischereihafen. Nicht weit entfernt sind der sehenswerte Pinienhain von La Tamarissiere und das Fischerdorf Le Grau d‘Agde. Auch das Hinterland bietet mit Kultur, Natur und Geschichte reichlich Abwechslung.

Die Stadt Montpellier, mit seinen Bauten aus dem Mittelalter, wie die Saint-Pierre Kathedrale, der Triumphbogen (17.Jahrhundert) und die medizinische Fakultät aus dem 12. Jahrhundert (die älteste der westlichen Welt) ist mit einer Entfernung von nur ca. 71 km ein lohnendes Ausflugsziel. Zahlreiche pompöse Villen und Schlösser in und um Montpellier symbolisieren noch heute den großen Wohlstand der Stadt in den vergangenen Jahrhunderten.

Nicht weit von Agde sind auch die berühmten historischen Städte Narbonne und Béziers, die den Urlaub, für Liebhaber der Geschichte in dieser Gegend abwechslungsreich gestalten. Die Stierkämpfe in Béziers erinnern daran, das Spanien nur noch ca. 125 km entfernt ist. Narbonne wurde einst eine Tochter Roms genannt, so wichtig war sie für den Handel und das Militär der Römer. Noch heute zeugen historische Bauten von seiner einstigen Blüte.

Bild: Hochzeit in FrankreichHochzeit in Frankreich

Heiraten in Frankreich

Für Verliebte bietet sich Frankreich als Hochzeitsziel geradezu an. Zahlreiche Kirchen und die Kathedralen sind Orte für einen festlichen Rahmen.

Jedoch ist heiraten in Frankreich nur möglich, wenn mindestens einer der zukünftigen Ehepartner sich, 30 Tage vor Aufgebotsbestellung, in Frankreich angemeldet hat. Die Anmeldung muss in dem Amtsbezirk erfolgen, in dem die Trauung geplant ist. Außer den üblichen Urkunden, die auch in Deutschland nötig sind, wird eine Carte de Séjour verlangt.

Einreisebestimmungen

Frankreich ist als EU-Mitglied dem Schengener Abkommen beigetreten, das heißt, dass es an den Grenzen zu anderen EU-Staaten und der Schweiz keine Personenkontrollen mehr gibt. Touristen benötigen nur einen Personalausweis oder einen gültigen Reisepass.

Fluginformationen

Frankfurt – Montpellier: ca. 1 Std.
Von und nach Süd-Frankreich gibt es aus fast allen europäischen Großstädten Flugverbindungen in die wichtigsten französischen Regionen. Die wichtigsten Flughäfen sind Marseille und Nizza.

Für Flüge nach Cap d’Agde bietet sich Montpellier und Béziers an.

Flughafen Béziers
Direkt- und Low-Cost-Flüge Frankreich und Europa.

Flughafen Montpellier-Méditerranée
Direkt- und Low-Cost-Flüge Europa, saisonale Flüge.

Beachten Sie, das Sie bei beiden Flughäfen einen Weitertransfer benötigen, der Sie nach Cap d'Agde bringt. Das geht mit dem Taxi oder dem Bus.

Wetter

Im Sommer sind Reisen zu den Badestränden am Atlantik und dem Mittelmeer ideal. Der Monat August ist jedoch nur bedingt zu empfehlen, da fast alle Franzosen in dem Monat Urlaub machen. Folge ist, dass Strände, Campingplätze und Hotels übervoll und die Preise dementsprechend hoch sind.

Wetterdaten

Monat
Icon: max. Temperatur
Icon: min. Temperatur
Icon: Wassertemperatur
Icon: Sonnenstunden
Icon: Regentage
Januar11° C3,5° C14° C4,816
Februar13° C4,5° C14° C5,813
März15° C6,0° C14° C6,812
April17° C9,0° C16° C8,314
Mai21° C12,1° C19° C9,114
Juni26° C16,1° C22° C10,710
Juli29° C19,7° C24° C11,57
August29° C19,0° C24° C9,810
September25° C15,1° C20° C8,211
Oktober20° C12,0° C20° C6.816
November15° C7,3° C18° C4,815
Dezember12° C4,0° C15° C4,115
Bild: Symbolbild Währung

Währung

In Frankreich ist, wie in vielen EU-Ländern, der Euro gültiges Zahlungsmittel.
1 Euro (€) = 100 Cent. In allen großen und kleinen Städten und auch auf vielen Inseln gibt es Niederlassungen der französischen Banken und der französischen Post. Zusätzlich können Sie in den zahlreichen Einkaufszentren an Geldautomaten abheben.

Mit deutschen Scheckkarten und internationalen Kreditkarten erhalten Sie jederzeit Bargeld an den Automaten und in den Geldinstituten, so dass Sie nicht zu große Summen in den Urlaub mitnehmen müssen.

Beachten Sie aber, dass dabei Gebühren entstehen können (abhängig vom jeweiligen Geldinstitut). In Restaurants ist es üblich ca. 10 % zur Rechnung als Trinkgeld dazu zu legen.

Bild: Symbolbild Gesundheit

Gesundheit

Als große Industrienation hat Frankreich den gleichen Standard im Gesundheitswesen wie Deutschland. Alle Personen aus Deutschland, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, können sich bei Ärzten, Zahnärzten und in Krankenhäusern behandeln lassen. Sie benötigen dafür eine europäische Krankenversicherungskarte (EHIC).

Besondere Impfvorschriften existieren zur Zeit nicht. Im Rhonedelta, in Südfrankreich, ist auf Grund der Klimaerwärmung die Malariamücke vorgekommen. In den Überseegebieten sind aber zahlreiche Impfungen vorgeschrieben.

Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand beim Auswärtigen Amt bei Reisen in diese Gebiete. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung. Bitte sprechen sie uns an, wir beraten Sie gern. In allen kleinen und großen Städten und auch auf den meisten Inseln finden Sie Apotheken, sowie Krankenhäuser und Ärzte.

Bild: Symbolbild Sicherheit

Sicherheit

Wie auch in anderen europäischen Ländern ist kein erhöhtes Sicherheitsrisiko zu erwarten. Wie auch in anderen Ländern sind Terroranschläge jederzeit möglich. Die französische Polizei ist jedoch deswegen auf den Straßen der großen Städte und bei Großveranstaltungen sehr präsent um Anschläge im Vorfeld zu verhindern.

Bei Reisen mit dem Auto lassen Sie keine Wertsachen sichtbar im Auto liegen. Um Überfälle zu vermeiden verriegeln Sie immer ihr Fahrzeug. Übernachtungen auf unbewachten Rastplätzen an den Autobahnen sind, auf Grund krimineller Banden, nicht zu empfehlen.

Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand beim Auswärtige Amt bei Reisen in diese Gebiete.

Kurzinfos

  • Lage

    Frankreich, gelegen in Westeuropa, wird im Westen vom Atlantischen Ozean und im Süden vom Mittelmeer begrenzt. Seine Nachbarn sind im Norden Belgien, im Nordosten Luxemburg, im Osten Deutschland und die Schweiz sowie im Südosten Italien und im Süden Spanien. Ohne seine überseeischen Gebiete (Départements et régions d'outre-mer) ist Frankreich 543 000 km² groß. Seine etwaige, heutige Ausdehnung (in Europa) geht zurück auf den Vertrag von Verdun im Jahr 843, in dem das "Fränkische Reich" von Karl dem Großen, in 3 Gebiete aufgeteilt wurde. Das waren Frankreich, Deutschland, Italien, deren Grenzen sich aber in den Jahrhunderten geschichtsbedingt oft verändert haben.

  • Regierungsform

    Frankreich ist eine Semi-Präsidiale Republik und Mitglied der EU. Staatsoberhaupt mit vielen Vollmachten ist der Staatspräsident, der 2x für 5 Jahre gewählt werden kann. Er kann den Ministerpräsidenten entlassen und hat den Oberbefehl über die Streitkräfte. Das Parlament besteht aus Senat und der Nationalversammlung.

  • Religion

    Da in Frankreich Staat und Kirche strikt getrennt sind, gibt es nur Statistiken von verschiedenen Organisationen, deren folgende Angaben aber relativ sind: Demnach sind ca. 51% der Franzosen katholisch, 31% ohne Religionszugehörigkeit und ca. 10% Moslem, andere Statistiken sprechen von ca. 86% Katholiken, 10% Moslem und 4% Konfessionslose.

  • Hauptstadt

    Paris, als Hauptstadt, gelegen im Norden der Republik, ist mit ca. 2,4 Millionen Einwohnern die größte und wirtschaftlich wichtigste Stadt des Landes.

  • Sprache

    Die Amtssprache ist französisch. Zahlreiche Dialekte werden in den Grenzregionen zu Spanien, Deutschland, Italien und Belgien gesprochen. Die vielen Zuwanderer aus den ehemaligen Kolonien und den heutigen Überseegebieten (über 4 Millionen) brachten ihre Sprachen mit, so dass sich in vielen Großstädten einige Stadtteile mit fremden Sprachen und Dialekten entwickelt haben.

  • Einwohnerzahl

    In Frankreich wohnen ca. 63 Millionen Einwohner ohne die Bewohner der Überseegebiete. (Départements et régions d'outre-mer)

  • Zeitverschiebung

    UTC +0 MEZ
    Sommerzeit von März bis Oktober = UTC +1 MESZ

  • Stromspannung

    Die Elektrizität ist in Frankreich sehr gut ausgebaut. Es wird eine Spannung von 220 V Wechselstrom verwendet. Jedoch sind Adapter für deutsche Stecker notwendig.