image description
Playa BayahibeDominikanische Republik Reiseinformationen
 
Kontakt
Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 9:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr

+49 (0)30 340 92 963

Bitte beachten Sie unsere
Öffnungszeiten zu den Feiertagen.
Weitere Informationen finden Sie
hier.

Leuchtturm Playa Bayahibe
Das vielfältigste Land der Karibik

Hier befinden sich einige der weltschönsten Strände

Die Dominikanische Republik ist eines der facettenreichsten Inseln in der Karibik. Kristallklares Wasser, feiner weißer Sand und Kokospalmen, die bis an das Meer reichen, bezaubern jeden Urlauber. Durch die Nähe zum Äquator scheint hier die Sonne fast das ganze Jahr.

Mediterranes Dorf Altos de Chavón

Mit Kokospalmen besetzter Sandstrände

Die Region La Romana liegt im Südosten der Dominikanischen Republik, ca. 65 Minuten vom Flughafen Punta Cana entfernt. Hier befinden sich die Touristensstrände Dominicus und Bayahibe, nicht unweit entfernt vom Fischerdorf Bayahibe. Wer Dominikaner aus nächster Nähe erleben, Restaurants, Bars, Kunsthandwerksständen sucht und an ausgelassenen Partys teilnehmen möchte, kommt hierher.

Ein Vielzahl attraktiver Tauchplätze und Schiffswracks ziehen jedes Jahr Taucher aus der ganzen Welt an. Preisgekrönte Golfplätze und ein eindrucksvoller Nachbau eines mediterranen Dorfes im Stil des 16. Jahrhunderts, sind nur einige sehenswerter Ausflugsziele in der Region.

Insel Saona

Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Insel Saona

Eines der meistbesuchten Naturattraktionen des Landes ist der Nationalpark Cotubanamá. Der Zugang befindet sich im Dorf Bayahíbe und kann zu Fuß erkundet werden. Entdecken kann man hier über 500 verschiedene Pflanzenarten, wie z. B. die seltene Rose von Bahahibe, ein kakteengewächs mit rosafarbener Blüte, ein Nationalzeichen des Landes, 300 Vogelarten, Süßwasserquellen und vieles mahr.

Von hier aus gelangt man zu der Insel Saona, ein Hotspot für Taucher und Tauchanfänger, die ein gesundes Korallenriff das von Schnappern, Zackenbarschen, Schildkröten bevölkert wird, beobachten wollen. Es empfiehlt sich einen Tagesausflug auf die nahegelegende Insel Catalina zu machen. Hier kann man schnorcheln oder verschiedene teils abgeschiedene Sandstrände mit feinstem Korallensand, etlichen Kokospalmen und azurblauen Wasser erleben.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise auf die Dominikanische Republik benötigen Deutsche, Schweizer und Österreicher einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach dem Ausreisedatum gültig ist.

Zusätzlich wird Ihnen im Flugzeug eine Touristenkarte übergegeben. Diese Karte müssen Sie mit Ihren persönlichen Daten ausfüllen. Bei der Einreise wird diese Karte abgestempelt und gewährt eine Aufenthaltsdauer von 30 bzw. 90 Tagen.

Die Karte müssen Sie bei der Ausreise wieder abgeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen diese Karte gut aufzubewahren und evtl. eine Kopie zu machen.

Bitte beachten Sie, die geänderten Einreisebestimmungen während der Corona Pandemie. Alle Informationen hierzu erhalten Sie von uns telefonisch sowie schriftlich bei Buchung. Informationen finden Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amt

Eine Einreise ohne Visum und ohne Touristenkarte ist für folgende Staatsangehörige möglich: Argentinien, Chile, Ecuador, Israel, Japan, Peru, Südkorea, Uruguay mit einem gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach dem Ausreisedatum gültig ist.



Visum

Staatsangehörige der folgenden Länder benötigen zur Einreise für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen eine „Touristenkarte“. Diese muss bei Einreise für ca. 10,00 US-Dollar pro Person gekauft werden. Bei beabsichtigten längeren Aufenthalten ist ein Visum erforderlich.

Andorra, Antigua/Barbuda, Aruba, Australien, Bahamas, Barbados, Belgien, Bermudas, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Dominika, El Salvador, Estland, Finnland, Frankreich einschließlich Guadeloupe, Martinique und Sankt Martin, Griechenland, Guatemala, Guyana, Honduras, Irland, Italien, Jamaika, Kanada, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Niederlande einschließlich: Curacao, Bonaire und St. Maarteen, Norwegen, Österreich, Paraguay, Polen, Portugal, Russische Föderation, Rumänien, Sankt Kitts und Nevis, Sankt Lucia, Sankt Marino, Singapur, St. Vincent und Grenadine, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Surinam, Trinidad und Tobago, Tschechische Republik (Tschechien), Turks and Caicos Insel, Ungarn, Venezuela, Vereinigtes Königreich (GB), Vereinigte Staaten von Amerika, einschließlich Puerto Rico, Hawaii, Sankt Croix, Sankt John, Sankt Thomas, Jungferninsel

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einhaltung der Pass- und Visabestimmungen in Ihrem Reiseland selbst verantwortlich sind. Wenn Sie eine Pauschalreise buchen, erhalten Sie alle norwendigen Informationen vor Ihrer Buchung per E-Mail zugeschickt.

Beste Reisezeit

Das tropisches Klima auf der Dominikanischen Republik beschert der Insel zwei Regenzeiten von Mai bis Juni und September bis Oktober. Die beste Reisezeit liegt von November bis April und Juli bis August. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, wird jedoch durch den stetigen Wind vom Meer ausgeglichen. Nichtsdestotrotz ist die Dominikanische Republik ein ganzjähriges Reisezeit, weil es immer angenehm warm ist.

Hurrikan Saison

Hurrikans sind Stürme, die hauptsächlich in warmen Gewässern enstehen (mehr als 27 Grad Wassertemperatur). Hurrikans werden in 5 verschiedene Kategorien eingeteilt. Von einem Hurrikan Warnstufe 1 spricht man ab Windgeschwindigkeiten von 120 km/h, ein Hurrikan der Stärke 5 hat Windgeschwindigkeit von über 250 km/h. Die Küstenbewohner und die Hotels in Punta Cana sind sehr gut auf diese Art von Notfällen vorbereitet. Folgen sie in diesem Fall unbedingt den Anweisungen des Hotelmanagements. Achten Sie auf die Hurrikan Saison bei Ihrer Reiseplanung. Auf der Dominikanischen Republik ist von Juni bis Ende November Hurrikansaison.

Wetterdaten La Romana

Monat
Icon: max. Temperatur
Icon: min. Temperatur
Icon: Wassertemperatur
Icon: Sonnenstunden
Icon: Regentage
Januar30,0 °C19,0 °C27 °C914
Februar31,0 °C19,0 °C26 °C914
März29,0 °C21,0 °C26 °C915
April29,0 °C22,0 °C26 °C918
Mai30,0 °C21,0 °C27 °C1022
Juni31,0°C21,0 °C27 °C1017
Juli31,0 °C22,0 °C28 °C920
August31,0 °C23,0 °C28 °C920
September31,0 °C22,0 °C28 °C1020
Oktober31,0 °C22,0 °C28 °C922
November31,0 °C21,0 °C27 °C721
Dezember30,0 °C20,0 °C27 °C915
image description

Währung

Die Währung ist der Dominikanische Peso. Das mitbringen von kleinen Dollarscheinen (2. Zahlungsmittel) 1, 5 und 10 USD ist ratsam. In Euro kann auch bezahlt werden, aber man erhält als Wechselgeld den Dominikanische Peso zurück.

Die Touristenzentren verfügen über mehr als genug Geldautomaten an denen auch per EC-Karte Geld abgehoben werden kann. Achten Sie dabei auf das Maestro-Zeichen am Geldautomaten. In den Einkaufszentren in den Touristengebiete sowie in den meisten der größeren Hotelanlagen sind ebenfalls Geldautomaten aufgestellt. Für die Abhebung werden zwischen 5 und 10 Euro berechnet.

Akzeptiert werden neben den gängigen Girocards (EC-Karten) von Maestro oder Cirrus die Kreditkarten von VISA, MasterCard, Diners Club und American Express. Die Kreditkartenanbieter berechnen bei Nutzung ca. 1,75 – 4 % des Rechnungsbetrages.

image description

Gesundheit

Impfungen sind eine persönliche Entscheidung. Hepatitis A Impfung ist überall auf der Welt empfehlenswert, Gelbfieberimpfung oder Malariaprophylaxe sollte abgewogen werden. Bei Langzeitaufenthalt empfiehlt es sich auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und ggf. Cholera zu impfen.

Das Auswärtige Amt in Berlin empfiehlt in jedem Fall eine Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport. Eine Krankheit oder ein Unfall könnte teuer werden, denn deutsche Krankenkassen kommen für ambulante und stationäre Behandlungen in der Dominikanischen Republik nicht auf. In den Touristenorten und Großstädten ist die gesundheitliche Grundversorgung ausreichend. Es gibt staatliche Krankenhäuser (Hospital) und private Kliniken (clinica).

Mückenstiche gehören in den Tropen zu den Gefahren, vor denen man sich schützen sollte. Malaria, Denguefieber, Chikungunya Fieber, Zika und andere Krankheiten werden von Mücken übertragen. Man sollte sich zu jeder Tages- und Nachtzeit vor Mückenstiche schützen. Fische können besonders in der warmen Jahreszeit (April bis September) giftige Algen gefressen haben. Es besteht die Gefahr von schweren Vergiftungen (Ciguatera) bei Menschen nach Fischverzehr. Denken Sie daran, für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Die Mitnahme einer Reiseapotheke macht Sinn. Regelmäßig benötigte Arzneimittel und auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen (Durchfall) sollten dabei sein. Wer auf bestimmte Medikamente angewiesen ist, sollte einen ausreichenden Vorrat und einen Nachweis über die ärztliche Verschreibung mitnehmen.

Kurzinfos

  • Lage

    Die Dominikanische Republik befindet sich im östlichen Teil der Insel Hispaniola, die im Karibischen Meer liegt. Die Insel Hispaniola ist Teil der Inselkette der „Großen Antillen“ und gehört geographisch zu Mittelamerika. Unterteilt ist die Insel in die Staaten Haiti und die Dominikanische Republik.

    Punta Cana liegt an der östlichsten Spitze der Insel und hat mehr als 32 km lange Sandstrände. Die sogenannte Costa del Coco (Kokosküste) besteht aus den Regionen Bávaro und Punta Cana.

  • Regierungsform

    Die Dominikanische Republik ist eine präsidiale Republik mit einer Nationalversammlung, die wiederum aus Senat und einer Abgeordnetenkammer besteht.

  • Religion

    Wie in vielen ehemaligen spanischen Kolonien ist der größte Teil der Einwohner römisch-katholisch. Eine kleinere Religionsgemeinschaft sind jüdisch und protestantisch.

  • Hauptstadt

    Santo Domingo

  • Sprache

    Die Amtssprache ist Spanisch. In den Touristenzentren wird jedoch auch Englisch gesprochen.

  • Einwohnerzahl

    ca. 10,4 Mio. Einwohner

  • Zeitverschiebung

    MEZ -5, während der Sommerzeit -6 Std.

  • Stromspannung

    110 Volt / 60 Hertz (Adapter notwendig)

  • Durchschnittliche Flugzeiten

    Frankfurt - Punta Cana ca. 10 Std., Zürich - Punta Cana ca. 10 Std. 15 Minuten

  • Sicherheit

    Die Kriminalitätsrate ist sehr hoch, es wird empfohlen, beim Verlassen der Touristenzentren, besonders vorsichtig zu sein. Auf Wertgegenstände, Schmuck und Handys sollte verzichtet werden. Einzelreisende und auch Einheimische werden schnell Opfer von bewaffneten Überfällen. Lassen Sie deshalb Wertsachen und Reisepapiere im Hotelsafe. Wobei die Einlagerung, nach der Anfertigung von Fotokopien, in den Hotelsafe von der Hotelleitung quittiert werden sollte. Lesen Sie dazu weitere Sicherheitsempfehlungen des Auswärtigen Amt.

  • Zollbestimmungen für die Einreise nach Dominikanische Republik


    200 Zigaretten; 1 Liter Alkohol; Waren für den persönlichen Gebrauch; Geschenke bis zu einem Höchstbetrag von USD 100.- . Die Einfuhr von Fremdwährung ist unbegrenzt erlaubt, ab 10.000 USD aber anzumelden.

  • Nützliche Links für Reisen nach Dominikanische Republik


    Auswärtiges Amt
    Infos zum Coronavirus für Reisende

  • Identifizierung von Risikofaktoren bei Reisenden

    Fragebogen (Für die Einreise erforderlich)